Transparenz der Preise und Regeln

Heilpraktiker WeinheimIndividuelle Stundensätze

Für die Beratung gelten andere Tarife als für die Behandlung.  Hier ist mein Honorar nach Ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit gestaffelt.

  • Student*innen, Rentner*innen, Menschen im Sabatical:
    100 Euro/Stunde
  • Angestellte und Freiberufler*innen ohne Führungsverantwortung, Heilpraktiker*innen, Einzelunternehmer*innen, Existenzgründer*innen, Kleinunternehmer*innen nach §19 UStG:
    120 Euro/Stunde
  • angestellte Führungskräfte: Projektmanager*innen, Teamleiter*innen, Abteilungsleiter*innen sowie Unternehmer*innen, die in keine der anderen Kategorien gehören
    140 Euro/Stunde
  • angestellte Führungskräfte ab Bereichsleiter-Ebene, Manager*innen mit mehr als 50 Mitarbeiter*innen, Geschäftsführer*innen mittelständischer Unternehmen, Mitglieder des Vorstands/Aufsichtsrats
    ab 160 Euro/Stunde nach individueller Vereinbarung

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Vergünstigungen

  • Das halbstündige Gespräch zum Kennenlernen berechne ich pauschal mit € 50 zuzüglich Mehrwertsteuer.
  • Erwerben Sie ein Paket über 5 Stunden, gewähre ich Ihnen einen Rabatt von 5 %.
  • Führt Ihre Empfehlung zu einer Zusammenarbeit, erhalten Sie 10 % Rabatt für Ihren nächsten Termin.

Telefonate und Mails

Für Telefonate und E-Mail-Korrespondenz gilt prinzipiell derselbe Stundensatz wie oben beschrieben.

Kontakte mit geringem Aufwand (max. 10 Minuten) werden pauschal mit € 20 in Rechnung gestellt. Wird im Zuge des Telefonats oder des schriftlichen Austauschs eine Recherche notwendig, berechne ich den Aufwand für die Recherche plus die Telefonzeit.

Kostenfrei

Kontakte zur reinen Terminvereinbarung sind kostenfrei.

Und die Abwicklung?

Barzahlungen sind aus steuerrechtlichen Gründen generell nicht möglich.

Sie erhalten zeitnah nach Ihrem Termin eine Rechnung per Post. Das Zahlungsziel beträgt 10 Tage.

Falls eine Zahlungserinnerung notwendig wird, erhebe ich eine Gebühr in Höhe von  10 % des Rechnungsbetrags  für meinen zusätzlichen Aufwand sowie Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent pro Jahr.

Umgang mit den Terminen

Meine Termine sind in der Regel so geplant, dass Sie nur warten müssen, wenn Sie früher eintreffen als vereinbart. Kommen Sie später, befasse ich mich in meiner Wartezeit mit Ihrem Thema und berechne diese Zeit zum normalen Satz. Ohne Nachricht warte ich maximal 15 Minuten.

Meine Terminplanung erfolgt quartalsweise im Voraus.  Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bin ich exakt getaktet.

Daher ist es unglücklich, wenn Termine kurzfristig verlegt werden müssen. Mir ist bewusst, dass es manchmal aufgrund privater oder dienstlicher Umstände für meine Klient*innen notwendig wird, ihre Prioritäten zu ändern und umzuplanen. Für die meisten Gründe habe ich Verständnis.

Gleichzeitig liegen sie außerhalb meines Einflussbereichs.

Für Termine, die mindestens 24 Stunden vorher abgesagt oder verschoben werden, erhebe ich keine Ausfallgebühr und organisiere mich neu.

Bei kurzfristigeren Terminverschiebungen oder -absagen (kürzer als 24 Stunden bzw. von Freitag auf Montag) berechne ich 1,5 Stunden des vereinbarten Satzes. Dieser Betrag fällt auch an, wenn der Termin ohne Nachricht gar nicht wahrgenommen wird.

Wenn der Termin für ein Erstgespräch weniger als eine Woche vorher abgesagt oder verschoben wird, berechne ich ein Ausfallhonorar in Höhe von 1,5 Stunden des vereinbarten Satzes. Das ist erfahrungsgemäß der Aufwand für ein Erstgespräch.

Sobald der erste Termin vereinbart ist, bereite ich ihn vor und nehme die Klientin oder den Klienten organisatorisch in meinem Kundenstamm auf. Falls Sie sich aus irgendwelchen Gründen dazu entscheiden, dann doch nicht bei mir in Behandlung zu kommen, stelle ich als Entschädigung für meinen Verwaltungsaufwand eine Rechnung  in Höhe von € 100.

Für das Info-Gespräch steht nur begrenzt Raum zur Verfügung. Es ist wichtig, diese Zeit sinnvoll zu nutzen. Bitte richten Sie es sich so ein, dass Sie auf jeden Fall pünktlich erscheinen. Wenn Sie früher da sind, dürfen Sie es sich noch ein wenig in meinem schönen Wartebereich gemütlich machen, im Sommer auf Wunsch auch draußen auf der Terrasse.

Info-Gespräche, die kurzfristig (siehe oben: kurzfristige Terminabsagen) abgesagt werden oder ohne Absage nicht wahrgenommen werden, berechne ich pauschal mit € 50. So erhalte ich die Möglichkeit, für ernsthaft Interessierte ein unverbindliches Kennenlernen anzubieten.