Moderne Hypnotherapie

Heilpraktiker Weinheim
Ob Sie bei der Hypnose sitzen oder liegen wollen, bestimmen Sie.

Unbewusste Informationen ins Bewusstsein zu holen, um damit therapeutisch zu arbeiten, ist Sinn und Zweck der Hypnosetherapie.

Gespeichert sind in Ihrem Mentalkörper und in Ihrem Emotionalkörper Gedanken und Gefühle von Ihrer Zeugung bis zum aktuellen Tag. Ihre Seele bringt Erfahrungen aus früheren Inkarnationen mit, die zugänglich sind, wenn sie gebraucht werden.

In meiner Praxis verwende ich die Moderne Hypnotherapie nach Milton Erickson.

Im ersten Termin erhebe ich eine psychiatrische Anamnese. Wir klären gewissenhaft, ob eine medizinische Kontraindikation besteht, die beispielsweise gegen eine Rückführung spricht. Sie erläutern Ihr Anliegen. Dieses Gespräch dauert ca. 60-90 Minuten.

Im zweiten Termin führen wir ein Interview, um Ihren Zielzustand genau zu definieren, worum es Ihnen in der Tiefe geht. Das Interview dauert ca. 30-40 Minuten. Danach folgt etwa eine Stunde Hypnose-Sitzung, eine kurze Pause und bei Bedarf eine Nachbesprechung von 15-30 Minuten.

Inhalt der ersten Hypnose-Sitzung (2. Termin) ist immer das Schaffen eines sicheren Rückzugsortes, auf den wir bei Bedarf bei allen weiteren Sitzungen zurückgreifen können.

Ab der zweiten Hypnose-Sitzung (3. Termin) wählen Sie frei, welches hypnotherapeutische Instrument Sie für Ihr Anliegen einsetzen wollen. Wir testen kinesiologisch, ob Ihr seelisches Bedürfnis mit Ihrem Willen übereinstimmt.

Sie können beispielsweise eine Konferenz Ihrer Persönlichkeitsanteile veranstalten (Parts Party) oder sich mit einem visualisierten Menschen in einem moderierten Dialog unterhalten (Etherical Plane Communikation EPC) – unabhängig davon, ob die Person noch lebt. Manchmal sind aufschlussreiche Antworten auf offene Fragen in früheren Lebensphasen (Regression) oder in vergangenen Leben zu finden (Rückführung).

Ihr Unterbewusstsein wird nur Wege beschreiten, die es im Moment braucht und integrieren kann. Falls Ihr Wille ein anderes Instrument ausgewählt hat, wird das Unterbewusstsein unbeirrt den passenderen Weg nehmen. Wie mein Hypnoselehrer Andreas Junker schon 2007 sagte: “Beim Surfen und bei der Hypnotherapie muss man immer mit der Welle gehen”. Als Therapeutin habe ich vielfach die Erfahrung gemacht, dass vermeintliche Umwege äußerst zielführend sein können.

Mein innere Haltung ist auf freie Selbstbestimmung eines jeden Menschen ausgerichtet. In diesem Sinne sind Sie auch während einer Hypnose-Sitzung die ganze Zeit über wach und klar. Durch die Trance sind Ihr Körper und Ihr Geist etwas entspannter als im Normalzustand. Etwa so wie Sie es schon oft bei Routine-Tätigkeiten (z.B. beim Bügeln) oder beim gedankenverlorenen Blick aus dem Fenster erlebt haben.

Auf welche Weise und wie tief Sie in die Entspannung gehen möchten, stimmen wir ab. Angestrebt ist eine leicht bis mittlere Trance. In diesem Zustand finden Sie Lösungen in Ihrem unbewussten Informationsfeld, nicht in irgendwelchen Suggestionen von außen. Sie werden sich an die Inhalte der Sitzung erinnern können. Sie werden wach und klar meine Praxis verlassen.

Aufstellungen und SE-Sitzungen (Körperpsychotherapie) unterstützen den Prozess bei Bedarf.

Moderne Hypnotherapie lässt sich prinzipiell mit vielen anderen Methoden problemlos kombinieren. Manchmal bereichern die so gewonnen Perspektiven den Therapieerfolg aus andere Verfahren oder bringen Prozesse ins Laufen, die dort weiter vertieft werden können.