Astromedizin

Praxis Lichtblick Heilpraktiker Psychotherapie Weinheim
Foto: Carsten Przygoda / pixelio.de

Astromedizin ist für mich eine bewährte und praktikable Möglichkeit, ohne große Umwege individuell passende Maßnahmen für meine Patienten zu ergreifen. Viele Menschen haben sich zu ihrer eigenen Überraschung schon in ihrer Bachblüten-Konstitution, in ihrer Elemente-Verteilung oder in einem Mittel aus der Mond-Homöopathie wiedergefunden. Sie müssen sich nicht für Astrologie begeistern, um astromedizinische Erkenntnisse in konkrete Maßnahmen umsetzen zu können.

Seit 15 Jahren nutze ich in meiner Praxis die Zuordnung von Energiebahnen, homöopathischen Mitteln, Bachblüten oder Elementen zu bestimmten Merkmalen aus dem Geburtshoroskop:

Über die Elemente-Medizin habe ich gemeinsam mit Dr. Vill das Buch “Gesundheit gestalten mit den 4 Elementen” geschrieben, das 2016 im M.A.M. Verlag erschienen ist.

Schamanen (Mediziner und Priester) aus allen Kulturkreisen binden seit jeher die Sternenkunde in ihre Überlegungen und Behandlungen ein. Deshalb können wir auf einen reichen Schatz an Wissen und Erkenntnis aus Jahrhunderten der Erfahrung und Beobachtung zurückgreifen.

Die Bezüge dienen der tieferen Einsicht in die Veranlagung eines Menschen auf der seelisch-geistigen und leiblichen Ebene. Gleichwohl können entsprechende Anwendungen das Bewusstwerden über das eigene Sosein fördern. Diese Selbst-Erkenntnis trägt dazu bei, wesentliche Bedürfnisse zu erkennen, Eigenschaften in Frieden anzunehmen und die einzigartigen Gaben in die Welt zu bringen.

Weitere Methoden finden Sie hier.

Hier geht’s zur Weiterbildung „Astromedizin als Wegweiser zum Selbst“

Grenzen meiner fachlichen Fähigkeiten: Bitte erwarten Sie von mir keine astrologischen Beratungen. Ich bin keine Astrologin, sondern Heilpraktikerin. Als solche verwende ich die berechneten Daten, um individuelle Bedürfnisse und Begabungen aufzuspüren, gesundheitliche Schwachstellen gezielt anzugehen und um die Entwicklung der Menschen in Richtung ihres wahren Wesens zu unterstützen. Dabei greife ich gerne auf astromedizinische Verfahren zurück.