Alleingeborene Zwillinge

Praxis Lichtblick Heilpraktiker Weinheim PetRa Weiß

Foto: Joujou / pixelio.de

10-20% der Menschen waren im Mutterleib nicht allein. Aber nur jede 40. Schwangerschaft endet mit der Geburt von Zwillingen.

Ob der vorgeburtliche Verlust eines Geschwisters im späteren Leben zu Schwierigkeiten führt, hängt mit vielen Faktoren zusammen. In der Praxis zeigt sich leider oft, dass alleingeborene Zwillinge erst dann Halt im Leben bzw. nachhaltige Linderung von seelischen/körperlichen Beschwerden finden, sobald das frühe Verlusterlebnis wahrgenommen wird und in Lösungsprozesse gehen kann.

Als Traumatherapeutin begegnen mir immer wieder Betroffene. In der Regel wissen sie zunächst nichts von ihren traumatisierenden Erlebnissen vor der Geburt. Sie merken nur, dass etwas nicht stimmt und sie auf eigentlich erfolgversprechenden Wegen nicht gut weiterkommen. Viele leiden unter Bindungsstörungen  mit unterschiedlichen Ausprägungen.

In dem Licht des Zwillingsverlusts erklären sich Bindungsprobleme recht einfach. Das vorgeburtliche Drama wirkt sich auf das spätere Bindungsverhalten aus. Vereinfacht gesprochen gibt es “Fluchtzwillinge” und “Schmelzzwillinge”. Ihre Verhaltensmuster finden sich in den gängigen Modellen der unsicheren Bindungstypen wieder.

Das frühe Trauma kann vielfältige Auswirkungen haben, die dem alleingeborenen Zwilling und auch seinem Umfeld das Leben schwer machen.

Ich biete Ihnen mit meinen Methoden und Erfahrungen eine einfühlsame Begleitung auf dem Weg zu mehr Vertrauen in sich, in das Leben und in die Beziehungen zu anderen.

Weitere Infos:
“Das Drama im Mutterleib – Der verlorene Zwilling” Buch von Alfred und Bettina Austermann, Königsweg 2012
“Am Anfang waren wir zu zweit – Ein Buch für verlassene Zwillingskinder” Kinderbuch von Ilka-Maria Thurmann, Uta Fischer Mabuse 2014
“Im Ursprung bin ich ganz und golden – Zwillingsverlust im Mutterleib heilen” CDs von Annett Petra Breithaupt, Sorriso 2018