Aufstellung am Systembrett – systemische Beratung

Heilpraktiker Weinheim

Foto: PetRa Weiß

Systemische Betrachtungen schließen das Umfeld des Patienten und die entsprechenden Wechselwirkungen mit ein. Beispielsweise spielen häufig die Herkunfts- oder Gegenwartsfamilie eine bedeutsame Rolle für die Lösung eines Problems. Oft sind systemische Verstrickungen, die wir gar nicht wahrnehmen, unbewusste Gründe für Krankheiten und andere schwierige Lebenssituationen. Das Wiederherstellen der natürlichen Ordnung schafft Erleichterung auf seelischer, geistiger und körperlicher Ebene.

Gibt die Anamnese Hinweise auf einen systemischen Aspekt des Malheurs (körperliche Symptome und/oder seelsiche Beschwerden), erstellen wir gemeinsam ein Genogramm. Das ist eine grafische Darstellung der Beziehungen im Familiensystem. Oft zeigen sich schon bei diesem Schritt Muster, die den Beteiligten selbst in der Regel nicht auffallen – egal, wie sehr sie ihr Problem im Vorfeld analysiert hatten. Solche Aha-Erlebnisse gibt es bei der Genogramm-Erstellung häufig. Und schon allein das kann heilsam sein. Wir betrachten die Ereignisse im Familiensystem in ihrem zeitlichen Rahmen und stellen auch auf diese Art erklärende Zusammenhänge her, die sonst oft nicht bedacht werden.

Speziell in dysfunktionalen Familien ist der Blick meist nur auf “schwierigen Personen” und ihre “problematisches Verhalten” gerichtet. Hier kann es für alle Beteiligten entlastend sein, die Menschen und ihr Tun vor dem Hintergrund ihres Schicksals zu betrachten.

“Der rechte Platz wird nicht geschenkt – er wird genommen.”
Bert Hellinger

Bleibt nach der Genogramm-Arbeit Wesentliches offen, ist es mitunter hilfreich, das Anliegen des Patienten im Rahmen einer Familienaufstellung zu beleuchten. Genaueres zur Aufstellungsarbeit lesen Sie in meinem Artikel Systemische Verstrickungen lösen. Ich arbeite seit vielen Jahren mit fachkompetenten und einfühlsamen Aufstellungsleiterinnen zusammen. Dort weiß ich meine Patienten in guten Händen.

Auf Wunsch begleite ich sie gerne bei ihrer Familienaufstellung. Und selbstverständich betreue ich sie auch nach der Aufstellungsarbeit, damit die dort in Gang gebrachten Prozesse gut weitergehen können.

Heilpraktiker WeinheimEine Variation des bewährten Familienstellens in der Gruppe ist die Arbeit am Systembrett. Sie findet unter vier Augen statt. Dabei wählt der Patient für die am System Beteiligten Holzfiguren aus, die er auf einem Brett positioniert und miteinander in Beziehung setzt. Allein dieses Verräumlichen des Seelenbildes gibt oft schon hilfreiche Impulse. Denn zuallererst gilt es, das anzuerkennen, was ist. Danach wird – wie in der Gruppe – ein individuell passendes Lösungsbild gemeinsam erarbeitet.

Hilfreiche Impulse kann man auch erhalten, wenn man die fraglichen Themen oder Namen der beteiligten Personen auf Papierstücke schreibt und diese auf den Boden legt. Der Patient kann sich dann auf jedes Papierstück stellen und spüren, wie es ihm dort geht. Diese Vorgehensweise nutze ich besonders gerne, um Menschen zu unterstützen, die eine wichtige Entscheidung treffen wollen – beruflich wie privat. Auch finden sich mit dieser Methode manchmal tiefere Gründe für Verhaltensweisen, die sich der Betroffene selbst nicht erklären kann.
Das eröffnet neue Möglichkeiten zur Veränderung oder Akzeptanz.

Die systemische Arbeit ist integraler Bestandteil meines Therapiekonzepts. Wenn Sie diese Form der Beratung aus dem therapeutischen Zusammenhang herausgelöst buchen möchten, biete ich Ihnen diese Leistung zu einem Festpreis an. Näheres dazu erfahren Sie unter Transparenz der Preise und Regeln