Philosophie

Was ist Heilung?

Das medikamentöse Unterdrücken von Symptomen, die bei Absetzen der Arznei wiederkommen? Das Verschieben der Beschwerden von einem Organsystem zum nächsten? Das Abschalten des Immunsystems auf ganzer Linie, um eine bestimmte Fehlfunktion zu vermeiden? Der lebenslange Verzicht auf bestimmte Speisen und Situationen? Das Fortsetzen von krankmachendem Verhalten – mit gelinderten Konsequenzen dank nebenwirkungsreicher Medikamente? Weitere Arzneimittel, die diese Nebenwirkungen erträglicher machen?

Heilpraktiker Weinheim

Foto: PetRa Weiß

Kein Therapeut, keine Behandlung, kein Medikament hat jemals einen Menschen geheilt. Heilung kommt immer von innen. Von außen kann man nur Impulse setzen, welche die Selbstheilungskräfte aktivieren. Genau darin sehe ich meine Aufgabe als Heilpraktikerin. Ich biete eine Vielfalt von unterstützenden Möglichkeiten an und lasse dem Patienten prinzipiell die Freiheit zu wählen. Denn echte Naturheilkunde kennt keine Standard-Therapie. Es geht darum, das individuelle Behandlungskonzept zu finden. Was für ihn gut und richtig ist, kann der Patient nur selbst entscheiden. Der Heilpraktiker begleitet ihn aufmerksam und liebevoll auf seinem Weg: mit medizinischem Know-how und therapeutischen Fachkenntnissen sowie mit Geduld, Zuversicht und Mut.