Auswertung der 4-Elemente-Balance

Die 4-Elemente-Medizin hat ihre eigene Diagnostik. Sie beruht auf dem Denkmodell von Dr. med. Peter Vill (siehe Weltbild und Therapien). Basis ist die Auswertung der Lebensenergie nach Geburtsort und Zeit, der körperlichen Konstitution nach der Blutgruppe und der Geschlechtszugehörigkeit. Damit ergibt sich ein ganzheitlicher Blick auf die Situation des Menschen und neue Behandlungsansätze können gefunden werden.

Praxisbeispiel. Eine Frau in den Wechseljahren hat Schmerzen durch Wassereinlagerungen in den Beinen. Außerdem ist sie schnell müde und hat wenig Elan. So geht es ihr schon länger. Sie betrachtet die Symptome als “gottgegeben”. Die Elemente-Analyse zeigt, dass sie einen gravierenden konstitutionellen Feuermangel hat, den sie auch nicht durch Sport ausgleicht. Bei ihrer Blutgruppe wäre aber Bewegung besonders wichtig, um die Elemente im Gleichgewicht zu halten. Sie lebt seit vielen Jahren mit einer Autoimmun-Diagnose. Auf diese Erkrankung werden ihre Beschwerden geschoben. Dass der Schilddrüsen-Wert im Blut grenzwertig ist, fällt niemandem auf. Versuchsweise erhält sie in Abstimmung mit ihrem Hausarzt eine kleine Menge Schilddrüsenhormone. Das Wasser verschwindet und mit ihm die Schmerzen. Sie bekommt wieder mehr Schwung und gewinnt unverhofft an Lebensqualität. So findet sie sogar einen Sport, der ihr Freude macht und zusätzlich zu ihrer Gesundheit beiträgt.

Heilpraktiker Weinheim